Geschrieben am

Tischkicker Leeds im Test – Ein Erfahrungsbericht

Du suchst einen Tischkicker, hast aber ein begrenztes Budget? Dann bist Du hier richtig!





Wer schlau ist, bemüht Google und Amazon um Hilfe und schnell weiß man, was einen guten Tischkicker ausmacht:

  • Hohes Gewicht, mind. 75-90 kg, damit der Kicker während des Spiels nicht verrutschen kann.
  • Das Spielfeld sollte keine aufgesetzten Ecken haben. Die meisten Spielfelder haben inzwischen aber hochgezogene Ecken. Spielfelder sollten einigermaßen griffig sein, um Bälle besser klemmen zu können.
  • Hohlstangen, diese sollen weniger schnell verbiegen und schonen die Handgelenke. Empfohlen werden Stangen mit 5/8 Zoll oder 16mm Durchmesser, da diese besonders stabil sind und Ersatzteile leicht zu beschaffen sind.
  • Die Hohlstangen sollten mit Gleitlagern verwendet werden, nicht mit Kugellagern

Was Ordentliches kostet 400 Euro aufwärts, so die Profis! Etwas happig für eine kleine Klickerrunde unter Freunden. Immerhin ist die Beanspruchung eine ganz andere als bei einem richtigen Turnier-Soccer-Tisch in der Kneipe als Daheim. Was der Leeds-Kicker kann zeigt der nachfolgende Test.

Tischkicker Leeds – persönliche Erfahrungen

Der Aufbau hat etwa 3 Stunden in Anspruch genommen. Während des Aufbaus muss der Kicker gedreht werden, wobei ihr einen Helfer braucht. Das Spielfeld anzubringen war am schwierigsten, denn die Schrauben sind unfassbar dicht am Seitenrand zu versenken, dass man kaum Spiel mit dem Schraubenzieher hat.

Die Spielstangen sollten entgegen der beigelegten Anleitung erst am Ende montiert werden. Das vereinfacht die Sache und man läuft nicht Gefahr, die Stangen verkehrt herum zu montieren.

Bei den Spielstangen handelt es sich übrigens um Hohlstangen. Diese sind zwar mit einem Durchmesser von 15,9mm solide, doch haben sich diese bei mir im Laufe der Zeit ein wenig verbogen. Man kann zwar noch problemlos an dem Kicker spielen, doch stört es mich schon ein wenig. Irgendwann werde ich diese einmal gegen bessere austauschen. Dann aber auch nur gegen einfache, denn Profistangen können auch mal so viel wie der Leeds-Kicker selbst kosten.

Kicker Spray Speed-Spray Wizzard, 400 ml
12 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 22.06.2017 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm


Zu Beginn ist die Reibung der Hohlstangen in den Lagern nicht gravierend aber merklich. Mit speziellem Kickerspray gleiten die Hohlstangen wunderbar. Auf Öl sollte besser verzichten werden, denn dieses könnte eines Tages verkleben.

Aufgebaut sieht der Leeds-Kicker recht schick aus. Angeboten wird er in vier verschiedenen Designs, passend zur individuellen Einrichtung. Lediglich die die Torzähler gefallen mir nicht. Für wenige Euro gibt es zwar alternative Torzähler aber das war es mir einfach nicht Wert.

Eine Aufbauanleitung im Schnelldurchlauf findet sich bei YouTube:

Mit 60 kg liegt er deutlich unter den Gewichtsempfehlungen aber das war bislang kein Problem. Zu zweit lässt sich der Kicker auch schnell verschieben, was Zuhause schonmal vorkommen kann. Wenn es zur Sache geht verrutscht der Kicker auch mal ein wenig. Für Profis mag das ein Problem sein, denn der Gegner könnte den Spielverlauf durch rütteln am Tisch beeinflussen, aber für Daheim?

Die Verarbeitung geht in Ordnung, ist aber nicht überragend. So werden z.B. die Chromezierleisten an den Ecken nur gesteckt, diese sollte man lieber festschrauben.

Die Spielfiguren haben einen etwas ungünstigen Schwerpunkt, wenn man diese waagerecht in der Luft positionieren möchte, fallen sie leicht in ihre senkrechte Position zurück. Das ist immer ärgerlich, wenn man aus dem eigenen Torraum auf das gegnerische Tor schießen möchte und das eigene Mittelfeld den Weg blockiert.

Bemängeln könnte man auch, dass die Kickerfiguren etwas kurz sind, um gut klemmen zu können. Dies hängt aber auch ein wenig von der griffigkeit und Größe des verwendeten Balls ab. Wer darauf Wert legt, sollte im Netz nach passenderen Figuren suchen, ein Austausch ist jedenfalls möglich. Wer nur ne Runde rummballern will, den interessiert das aber herzlich wenig.

Ansonsten hat der Kicker eine angenehme Höhe und hochgezogene Ecken an den Spielecken. Laut Hersteller entspricht das Spielfeld Turniermaßen, was ich nicht nachgemessen habe. Mir war wichtig, problemlos im Doppel gegeneinander spielen zu können, was mit dem Leeds-Tischkicker möglich ist. Ärgerlich nur, dass nur zwei Getränkehalter dem Packungsinhalt beigelegen haben.

Auch werden ein paar Kickerbälle mitgeliefert, die jedoch sehr hart, schnell und laut sind. Diese habe ich gleich getauscht, wodurch der Lärm gedämpft wurde. Wenn Dich das Thema Kickerlärm interessiert, solltest Du hier einmal vorbeischauen: Wie ich meinen Tischkicker gegen Lärm gedämmt habe.

Angebot
Tischfussball „Leeds“, 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken
372 Bewertungen
Tischfussball „Leeds“, 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken
  • Farbwahl: -Schwarz -Hochglanz-Weiß -Holzdekor hell -Holzdekor dunkelbraun
  • Korpus aus MDF Standbeinverstrebungen, Kantenschutz, Gleitlager verchromt Höhenverstellbare verchromte Standfüsse mit Gummierung (für die korrekte Ausrichtung des Tisches) Lagerung der Stangen durch Gleitlager !!! (besser als Kugellager, da robuster und verschleißärmer - im Profisport werden ausschließlich Gleitlager verwendet)
  • Nahtlos hochgezogene Ecken (kein lästiges Einlegen von Plastikecken) dadurch sauberer Spielfluss Abstand Figur-Spielfeld 12 mm (Turnierstandard) 15,9 mm (5/8") Hohlstangen aus Stahl (leichter, geringe Ermüdung des Handgelenks - im Profisport werden daher ausschließlich Hohlstangen verwendet) Ball-Durchmesser: 35 mm
  • Rutschfeste Griffe Gewicht ca. 60 kg, 2 Torzähler, 2 Getränkehalter (im Chrom-Look)
  • Maße: komplett: L 140 x B 73 x H 87 cm Spielfeld: L 118 x B 68 cm (Turniermaße) Tormaße: 20 x 8 cm (Turniermaße)

Letzte Aktualisierung am 22.06.2017 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Fazit nach 3 Monaten

Würde ich den Leeds-Kicker wieder kaufen? Der Kicker ist nicht perfekt und wird mit Geräten die das Doppelte oder mehr kosten nicht mithalten können aber ja, ich würde Ihn wieder kaufen.

Am Ende entscheidet der Preis und setzt man den ins Verhältnis, so ist er eigentlich unschlagbar. Und das Wichtigste: Der Kicker macht Spaß! Für weniger Geld muss man dann doch zu viele Abstriche bei der Austattung machen, wie z.B. ein kleineres Spielfeld oder dünne, sich schnell verbiegende Stangen in Kauf nehmen.

Ich glaube, dass man für einen Tischkicker in dieser Preisklasse keine Premiumqualität erwarten darf. Für den normalen Hausgebrauch reicht er mir völlig, d.h. mehrmals in der Woche ein kleines Spielchen und gelegentliche Kickertuniere mit Freunden.

Solltet Ihr euch für den Kicker interessieren, besorgt euch unbedingt das bereits erwähnkte Kickerstangenspray, damit laufen die Stangen schön leichtgängig in den Lagern, obwohl ein wenig verbogen sind.

Ich empfehle auch, die beiliegenden Bälle zu tauschen. Diese Kickerbälle aus Hartplastik sind einfach viel zu schnell und lassen sich nur schwer kontrollieren. Auch sind diese extrem laut, was in einer Kneipe ok ist, aber nicht in Zuhause.

Letztlich handelt es sich bei allen Tischkickern um Gebrauchsgegenstände. Für den Leeds bekommt Ihr auf jeden Fall Ersatzteile wie alternative Figuren oder Stangen.

Das könnte dich auch interessieren
Was Du alles tun kannst, um Deinen Kicker leiser zu machen erfährst Du im nächsten Teil:
Kickerlärm, so machst Du Deinen Tischkicker leiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.