Geschrieben am

Eisgläser mit Cool Shooters von Fred – Test

Eisglas Cool Shooters Test

[Teil 2] Im Unterschied zu den Ice Shot Glasses von Infactory wird bei den Cool Shooters von Fred eine Silikonform zum Einfrieren verwendet. Damit lassen sich die Eisgläser deutlich leichter aus der Form lösen.


Test 1: Ice Shot Glasses: Was taugen die Gläser aus Eis – Test
Test 2: Eisgläser mit Cool Shooters von Fred – Test

Test: Cool Shooters von Fred

Lieferumfang und Ersteindruck

Im Gegensatz zu den Ice Shot Glasses ist der Lieferumfang der Cool Shooters deutlich geringer. Lediglich eine Form zum Gefrieren von vier Gläsern ist vorhanden. Diese ist aus Silikon und soll Temperaturen von -50°C und 230°C standhalten, womit die Form spülmaschinenfest ist.

Insgesamt macht die Form der Cool Shooters einen soliden Eindruck. Sie fällt durch ihre quadratische Form allerdings deutlich voluminöser aus als die der Ice Shot Glasses. Etwas Platz im Gefrierfach sollte in jedem Fall vorhanden sein.

Handling der Eisglasform

Anders als bei den Ice Shot Glasses liegen den Cool Shooters keine Deckel bei, so dass man beim Gang zum Gefrierfach aufpassen muss, nichts zu verschütten. Am Gefrierfach angekommen muss die Form absolut eben aufgelegt werden, da sonst der Fuß der Eisgläser schief und die Optik zunichte gemacht wird.
Erst jetzt merkt man, das die Silikonform durch ihren quadratischen Charakter recht groß ausfällt, so dass bei kleinen Gefrierfächern für ausreichend Platz zu sorgen ist.

Nach einigen Stunden sind die Gläser durchgefroren und fertig. Um die Eisgläser aus der Form zu lösen, werden sie einfach von unten aus der Silikonform gedrückt. Zu Beginn haften die Eisgläser ein wenig am Silikon, so dass man ihnen einen Moment zum antauen geben sollte.

Qualität der Eisgläser

Da ich zuvor die Ice Shot Glasses von Infactory intensiv getestet habe, möchte ich hier nicht auf jedes Detail eingehen, da sich die Gläser nicht grundlegend voneinander unterscheiden. Allerdings hielten die Cool Shooters länger durch, bevor diese undicht wurden und haben ein etwas größeres Fassungsvermögen.

Eisgläser mit Cool Shooters von Fred – Zusammenfassung und Fazit

Mit der Silikonform können vier Eisgläser gefroren werden. Um ausreichend Reserven zu schaffen, sollte mit der “Produktion” rechtzeitig begonnen werden. Die Eisgläser am Besten in einer Tupperdose im Gefrierfach zwischenlagern.

  • Leider gibt es keinen Deckel für die Silikonform und für perfekte Eisgläser muss die Form absolut eben platziert werden.
  • Die Gläser ließen sich sehr leicht aus Ihrer Form lösen.
  • Optisch sind die Eisgläser mit Cool Shooters von Fred sehr schön und das Endergebnis überzeugt.

Lies auch den Test zu den Ice Shot Glasses von Infactory:
Test 1: Ice Shot Glasses: Was taugen die Gläser aus Eis – Test
Test 2: Eisgläser mit Cool Shooters von Fred – Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.